AC1 Sentinel findet neues Zuhause

Wargaming.net beteiligte sich schon immer an Militärprojekten. Dieses Mal verhelfen wir einem australischen Panzer, dem AC1 Sentinel, zu einem neuen Zuhause.

Ein bisschen Geschichte

Der Australian Cruiser Mk I (AC1) Sentinel war ein eigenständiger australischer Entwurf im Zweiten Weltkrieg. Zwischen 1942 und 1943 wurden insgesamt lediglich 65 Sentinels dieses Typs in Serie produziert.

Der Sentinel war jedoch das erste Fahrzeug in der Militärgeschichte, dessen Wanne aus einem einzigen Stück gegossen wurde. Darüber hinaus war es der einzige Panzer, der in Australien massenproduziert wurde. Leider führte der übereilte Entwicklungsprozess zu einigen Defiziten.

1943 wurde die 3rd Army Tank Battalion mit einer Kompanie von AC1-Panzern ausgerüstet, die so umgebaut wurden, dass sie deutschen Panzern ähnelten. Auch zu erwähnen ist, dass diese Panzer auch Filmstars waren, da sie bei den Dreharbeiten zum Film The Rats of Tobruk eingesetzt wurden.

Seitdem ist viel Zeit vergangen und nun gibt es nur noch drei AC1 Sentinel weltweit. Eines der drei verbleibenden Fahrzeuge gehörte einem riesigen Panzerliebhaber und Sammler aus den USA: Jacques Littlefield. Er besaß eine der größten Privatsammlungen der Welt – eine unglaubliche Anzahl von über 220 Militärfahrzeugen.

Transport

Wargaming transportierte den Panzer erfolgreich von Texas, USA in seine neue Heimat, das Australian Armour & Artillery Museum in Cairns. Der Sentinel, der aus Littlefields Sammlung erworben wurde, wartet nun darauf, einigen kleineren Restaurationen unterzogen zu werden und sein Debut in der Öffentlichkeit zu feiern.

 

Mobilisieren!

Schließen