gamescom 2015: Eine kleine Anleitung zum Schlangenstehen

Kommandanten,

die gamescom 2015 ist schon beinahe da, daher ist die Zeit reif, eure Vorbereitungen abzuschließen! Allerdings solltet ihr wissen, dass die Reiseplanung, Hotelreservierung und der Ticketkauf nicht die einzigen Sachen sind, auf die ihr Acht geben müsst. Ihr müsst nämlich auf die Kölnmesse selbst vorbereitet sein.

Denkt daran, dass die gamescom eine der riesigsten Spielemessen überhaupt ist und Tausende Besucher täglich anlockt. Daher kann es ziemlich schwer sein, sich durch die Menschenmengen zu wühlen und alles zu sehen, was ihr möchtet. Genau deswegen haben wir eine kleine Anleitung vorbereitet, um euren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen:

 

1. Im Voraus planen

Wegen Gründen wie Arbeit oder Schule haben viele Besucher nur einen begrenzten Zeitrahmen für ihren Besuch bei der Kölnmesse. Normalerweise einen oder zwei Tage. Daher ist es wichtig bei den Ständen, die man besuchen möchte, Prioritäten zu setzen. Schaut, während ihr noch zuhause seid, wo sie sind und geht direkt nach eurer Ankunft dort hin.

 

2. Früh ankommen

Es ist allgemein bekannt, dass die gamescom ein riesiges Event ist, das jeden Tag Tausende Besucher zur Messe lockt. Das führt dazu, dass die Schlangen für die verschiedenen Produkte ziemlich schnell ziemlich lang werden. Früh zu kommen kann euch helfen, eine gute Startposition zu bekommen und euch somit erlauben, euer Zielspiel vor anderen zu testen, ohne zu lange warten zu müssen. 

 

3. Nehmt einen Rucksack mit

Bei der gamescom geht es nicht nur darum, heiße Informationen zu eurem Lieblingsprodukt zu bekommen oder Spiele zu testen. Es geht auch darum, exklusive Waren zu bekommen, die nur beim Event verfügbar sind. Die meisten Stände verschenken Dinge umsonst, so wie Poster, USB-Sticks, Mauspads und sogar die Chance, größere Preise während der Bühnenaktivitäten zu gewinnen! Natürlich geben die meisten Stände nette Taschen mit den Preisen aus, aber mit vier oder fünf von denen herumzugehen ist nicht gerade praktisch. Wer die Tasche mag, kann sie ja einfach falten und in den Rucksack tun!

 

4. Macht Fotos, NACHDEM ihr die Schlange verlassen habt

Viele Besucher machen gerne Fotos mit den Messebetreuerinnen und Cosplayern oder von interessanten Ständen und Bühnenaktivitäten. Bedenkt aber, dass es viel schneller geht, ein Foto mit jemandem am Stand zu machen, als einen guten Platz in der Schlange zu bekommen. Falls euer Ziel also ist, am Stand das Spiel zu testen, dann tut das erst und macht danach die Fotos.

 

5. Gebt Acht auf eure Umgebung

Es ist klar, dass an jedem Stand haufenweise Menschen in der Schlange warten. Unter solchen Bedingungen kann man sich doch ziemlich leicht verlaufen. Dahre empfehlen wir euch, eine Hallen-Karte mitzunehmen und nach Schildern in den jeweiligen Hallen Ausschau zu halten – denn falls ihr euch verirrt, dann könnt ihr euch mit Hilfe der Hallennummern und eurer Karte zügig wieder zurechtfinden.

 

6. Gebt Acht auf eure Mitmenschen

Teil der Menschenmenge zu sein heißt, dass ihr manchmal die Umgebung vernachlässigt; es kann natürlich passieren, dass ihr in jemanden hineinlauft, etwas umwerft, oder gegen einen Stand lauft. Bitte beachtet, dass auch Leute um euch herum sind und gebt Acht, vor allem wenn ihr nahe einer Bühne steht, da es dort am vollsten ist.

 

7. Nehmt Wasser mit

Zu guter Letzt solltet ihr darauf achten, immer etwas zu trinken dabeizuhaben. Teil einer Menge zu sein bedeutet, dass es nicht nur länger dauert, euer bevorzugtes Spiel zu spielen, sondern auch, sich zwischen den Hallen zu bewegen, Essen und Trinken zu kaufen, usw. Es ist wichtig, genug zu trinken. Besonders an einem heißen Tag im August.

 

Kommt vorbereitet und übersteht die Schlangen gut!

Schließen