Update 3.1 – Änderungen an Fahrzeugen

Kommandanten,

Wie ihr vielleicht schon wisst, bringt das kommende Update die sowjetischen Panzer MT-25, LTTB und T-54 lt. mit. Neben diesen neuen leichten Panzern ändert Update 3.1 einiges an bereits Vorhandenem. Die Liste der für Gold verfügbaren Premiumfahrzeuge und die Daten einiger Fahrzeuge der Stufe X werden geändert. Mark Iwanow aus der Spielbalance-Abteilung hat uns einige Kommentare zu diesen Änderungen zukommen lassen.

Balance-Änderungen

T34 und T34 Independence

Diese Fahrzeuge wurden in Punkto Leistungsdaten etwas stiefmütterlich behandelt. Daher haben wir uns entschlossen, das Schießen mit ihnen etwas komfortabler zu machen.

  • Zielerfassungszeit von 3,4 auf 3,1 Sek. verringert.
  • Die Streuungsfaktoren beim Schießen aus der Bewegung und beim Drehen von Turm oder Fahrzeug wurden verringert.

M46 Patton

Wir steigern die Genauigkeit des besten Geschützes, damit das Fahrzeug im Vergleich zu seinen Gegenstücken auf Stufe IX etwas heraussticht.

Die Streuung des Geschützes 105 mm Gun T5E1M2 wurde auf 100 m etwas verringert:

  • Von 0,42 auf 0,4 m mit dem Standardturm.
  • Von 0,4 auf 0,38 m mit dem Spitzenturm.

M48A1 Patton

Der Patton ist der schwächste mittlere Panzer seiner Stufe. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass er nicht genug Schaden absorbieren kann. Sidescraping mit ihm geht nur schlecht, sein Turm ist schwach und hat eine Kuppel, die leicht durchschlagen werden kann. Darum haben wir die Panzerung dieses Fahrzeugs verbessert.

  • Die Kuppel wurde überarbeitet. Der Neigungswinkel der Turmfront ist jetzt steiler. Die Panzerung wurde auf 177 mm gesteigert.
  • Die Panzerung der Geschützblende wurde ebenfalls auf 177 mm angehoben.
  • Die Panzerung des Wannenhecks wurde von 50 auf 76 mm angehoben.
  • Die Höchstgeschwindigkeit wurde von 45 auf 48 km/h gesteigert.
  • Zwei Geschütze wurden entfernt: 90 mm Gun M41 und 105 mm Gun T5E1M2. Als Ersatz wird das beste Geschütz, die 105 mm Gun M68 eingebaut. Spieler, die dieses Geschütz bereits erforscht haben, erhalten eine Entschädigung.

E 50 Ausf. M

Der Spielstil mit diesem Fahrzeug fühlte sich nicht „deutsch“ genug an, daher haben wir den Panzerschutz dieses Fahrzeugs gesteigert.

  • Die Panzerung an Turm und Geschützblende wurde von 185 auf 250 mm gesteigert.

FV4202

Das Fahrzeug ist in Sachen Schutz nicht schlecht, aber viel zu langsam für einen mittleren Panzer.

  • Die Höchstgeschwindigkeit wurde von 40 auf 50 km/h gesteigert.

IS-7

Damit der IS-7 etwas an Vielseitigkeit verliert und sich mehr wie ein schwerer Panzer anfühlt, haben wir die Wendegeschwindigkeit gesenkt.

  • Wendegeschwindigkeit von 25 auf 23°/Sek. gesenkt.

Für Gold verfügbare Premiumfahrzeuge

  • Der T-15 und М22 Locust wurden aus dem Forschungsbaum genommen und durch Fahrzeuge höherer Stufen ersetzt: Pz.Kpfw. V/IV (2 400) und Т23Е3 (4 900). Sie eigenen sich besser zum Farmen und sind die bessere Wahl für Neueinsteiger. Man kann die entfernten Fahrzeuge dennoch erstehen, zum Beispiel als Teil eines Pakets im Laden.
  • Der Preis des Valentine II wurde von 1 000 auf 1 500 angehoben. Die Mehrzahl neuer Spieler kauft dieses Fahrzeug, obwohl es einiges an Können abverlangt. Wir wollen das Interesse neuer Spieler auf den Pz.Kpfw. S35 739 (f) lenken, der trotz seines komplizierten Namens leicht zu handhaben ist.

Steigerung der Rentabilität

Mit der Einführung eines neuen Zweiges leichter Panzer und angesichts der Tatsache, dass das gesamte Konzept, die leichten Panzer der Stufe VIII hervortreten zu lassen, die Erwartungen nicht erfüllte, haben wir uns entschlossen, die Rentabilität folgender Fahrzeuge anzupassen:

  • Spähpanzer SP I C – Rentabilität gesteigert um 24 %.
  • Spähpanzer Ru 251 – Rentabilität gesteigert um 18 %, Reparaturkosten nach Gefecht gesenkt um 28 %.

Deutsche Geschütze

Die im Folgenden aufgeführten Änderungen waren nötig, da bis jetzt ein Fehler vorlag: einige Geschütze hatten in verschiedenen Fahrzeugen unterschiedliche Forschungskosten. Diese Geschütze können nur auf allen verfügbaren Fahrzeugen für die gleiche Menge an Erfahrung erforscht werden.

  • Nashorn – Forschungskosten der 8.8 cm Pak L/56 gesteigert von 9 500 auf 11 210 EP.
  • VK 36.01 (H) – Forschungskosten der 8.8 cm Pak L/56 gesteigert von 9 500 auf 11 210 EP.


Mobilisieren!

Schließen