Pz.Kpfw. B2 740 (f)

germany heavyTank IV Pz.Kpfw. B2 740 (f)

Eigenschaften

Schutz

21%
21%

Feuerkraft

12%
12%

Schusswirksamkeit

41%
41%

Beweglichkeit

43%
43%

Fahrzeugdaten

Gewicht (t) 29.35
Struktur 530
Motorleistung (PS) 340
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 30
Standard-Granaten-Durchschlagskraft (mm) 63 - 105
Standard-Granatenschaden 38 - 63
Feuerrate (Schuss/Minute) 15.0

Historische Infos

Während des Westfeldzugs erbeuteten die deutschen Truppen 161 schwere Panzer des Typs B1 bis. Sämtliche Fahrzeuge wurden umgerüstet und erhielten deutsche Funkausstattung und zweiteilige Luken für die Kommandantenkuppeln. Diese Beutepanzer wurden unter der Bezeichnung Pz.Kpfw. B2 740 (f) geführt. Ein Teil der Fahrzeuge mit ausgebauter Bewaffnung wurde zu Übungszwecken verwendet. 16 Fahrzeuge wurden in Haubitzen-Selbstfahrlafetten umgebaut. Der Großteil wurde zu Flammpanzern umgerüstet.

Schließen