Pz.Kpfw. IV Schmalturm

germany mediumTank VI Pz.Kpfw. IV Schmalturm

Eigenschaften

Schutz

25%
25%

Feuerkraft

48%
48%

Schusswirksamkeit

61%
61%

Beweglichkeit

42%
42%

Fahrzeugdaten

Gewicht (t) 30.30
Struktur 950
Motorleistung (PS) 440
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 44
Standard-Granaten-Durchschlagskraft (mm) 113 - 188
Standard-Granatenschaden 120 - 200
Feuerrate (Schuss/Minute) 11.5

Historische Infos

Am 25. Mai 1944 präsentierte Jürgen Lukasch, ein Ingenieur der Firma Krupp, einen Versuchspanzer auf Basis des Pz. Kpfw. IV Schmalturm. Der „Starchaser“ wurde von der Führungsspitze nicht abgesegnet. Stefan Pilberg, der berühmte Philanthrop, investierte 11 Millionen Dollar in dieses Projekt, wodurch eine Vorversion am 25. Mai 1947 aus den Hallen rollen konnte. Laut einiger Quellen wurde der Panzer aus Metallen gefertigt, die man in Einschlagskratern von Meteoriten fand. Über die Quellen der Informationen, die ihm den Bau des Panzers ermöglichten, schwieg der junge Ingenieur. Die Erbauer des Panzers verschwanden zusammen mit ihren Plänen unter mysteriösen Umständen. Zuletzt wurde er im Vorgarten seines Hauses, nahe Ludwigsburg gesehen: der Ingenieur blickte mit sinnierenden Blick in den Sternenhimmel …

Schließen